Do, 14. Dezember 2017

Gebäude geräumt:

03.07.2015 17:23

"Die Schule wird in die Luft gesprengt!"

Eine Meldung in einem sozialen Netzwerk, wonach das Schulzentrum in die Luft gesprengt werden sollte, sorgte Mittwochfrüh für große Aufregung in Friesach. Einige besorgte Eltern holten ihre Kinder früher von der Schule ab, einige ließen sie überhaupt daheim. Die Ermittlungen gegen den Verursacher laufen.

Die falschen Behauptungen hatten sinngemäß zum Inhalt, dass die Schule von einem Elternteil terrorisiert werde und in die Luft gesprengt werden sollte. Deshalb werde die Person, die diese Meldung verbreitet hat, die Schule nicht besuchen“, so Bezirkshauptfrau Claudia Egger. Was zu großer Aufregung unter Eltern und Schülern führte. Egger: „Zahlreiche Eltern holten ihre Kinder bereits vor Unterrichtsschluss ab, viele weigerten sich, ihre Kinder überhaupt in das Schulzentrum zu bringen.“

Prompt reagiert hat daraufhin die Schulleitung: Alle Schülerinnen und Schüler sowie das Lehrpersonal wurde aufgefordert, das Gebäude zu verlassen und sich in die Aula des Krankenhauses Friesach zu begeben. Dort konnten die Kinder dann von ihren Eltern abgeholt werden.

„Eine Gefahr für die Schüler hat zu keinem Zeitpunkt bestanden“, so die Bezirkshauptfrau. Jetzt wird ermittelt, wie es zur Verbreitung dieser Meldung im Internet gekommen ist. Der Sachverhalt wird strafrechtlich überprüft. Am Montag wird der Schulbetrieb übrigens wieder planmäßig aufgenommen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden