Fr, 23. Februar 2018

Bis zu 45 Grad

23.06.2015 21:06

Hitzewelle im Ramadan: Über 750 Tote in Pakistan

Eine extreme Hitzewelle hat in Pakistan binnen fünf Tagen mehr als 750 Menschen das Leben gekostet. Allein die Hafenstadt Karachi zählte seit dem Beginn des Fastenmonats Ramadan am vergangenen Freitag nach Behördenangaben mehr als 700 Hitzetote. Seit Tagen herrschen in der Stadt Temperaturen um die 45 Grad. Am Dienstag rief die Regierung den Hitzenotstand aus, der Katastrophenschutz soll die Hilfsmaßnahmen umsetzen.

Eine Wasserknappheit und häufige Stromausfälle machen die Lage in der 20-Millionen-Metropole noch schwieriger. Nach Angaben des Wetterdienstes dürften die Temperaturen in den kommenden Tagen aber wieder sinken. Die Hitzewelle fällt mit dem Ramadan zusammen - derzeit fasten viele Muslime von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang.

Inzwischen würden mehr als 10.000 Menschen in Krankenhäusern wegen eines Hitzschlags oder Erschöpfung behandelt, sagte Ijaz Afzal von der Gesundheitsbehörde am Dienstag. Die Zahl der Todesopfer könne daher noch steigen. Im Ramadan essen und trinken gläubige Muslime von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang nichts, die hohen Temperaturen sind für fastende Menschen besonders gefährlich.

Hitze macht auch Zootieren zu schaffen
Im Zoo von Karachi herrscht außerdem Sorge um die Gesundheit vor allem großer Tiere wie Elefanten, Tiger oder Löwen. Die unerträgliche Hitze mache ihnen schwer zu schaffen,erklärte Tazeem Naquvi, einer der Verantwortlichen im Zoo. "Tierärzte überwachen ständig die Tiere, und wir haben große Eisblöcke in die Käfige gebracht", sagte er. Einige kleinere Tiere seien bereits an einem Hitzschlag gestorben. Im Fernsehen waren Zoomitarbeiter zu sehen, die Tiere mit Eimern voller Wasser abzukühlen versuchten. Der von den britischen Kolonialherren gegründete Zoo ist der größte Pakistans und beherbergt etwa 400 Tiere.

Monsunregen soll für Abkühlung sorgen
Am Dienstagabend sollten laut Wettervorhersage Gewitter und erste Monsun-Regen für etwas Abkühlung sorgen. In Südasien sterben jeden Sommer zahlreiche Menschen wegen der Hitze. In Pakistans Nachbarland Indien waren im April und Mai fast 2.500 Menschen bei ähnlich hohen Temperaturen zu Tode gekommen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden