Di, 16. Jänner 2018

Traurige Ostern

13.04.2006 20:11

Zwei Kinder weinen um Vater

Traurige Ostern für einen vierjährigen Buben und seine 13-jährige Schwester in Steyregg. Ihr Vater wurde auf einer Baustelle in Buchkirchen/Wels von einem Betonschlauch förmlich erschlagen. Der schlingernde Schlauch katapultierte den 36-Jährigen in den Keller, wo er reglos liegen blieb und nicht wiederbelebt werden konnte.

Um 14 Uhr läuteten Polizisten am Gründonnerstag an der Wohnungstür der Familie Beslagic. Die Beamten mussten der erschrockenen Frau beibringen, dass ihr Mann nie wieder zu ihr und den Kindern heimkommen wird. Gegen Mittag hatte der 36-jährige Ramiz Beslagic bei einer Baustelle in Buchkirchen eine Hausdecke gegossen.

Der Schlauch, über den der Beton zur Baustelle gepumpt wurde, war verstopft. Die Arbeiter machten ihn wieder frei, gingen dann auch zur Seite. Doch der schwere Schlauch schlingerte hin und her, traf den zweifachen Vater und schleuderte ihn zur Seite. Dabei stürzte der Leasingarbeiter in einen offenen Schacht, in dem die Kellerstiege betoniert war. Beslagic, ein gebürtiger Bosnier, dessen Familie schon seit Jahren in Oberösterreich lebt und sich hier durch ehrliche, harte Arbeit eine Existenz aufgebaut hatte, erlitt schwere Kopfverletzungen und war sofort tot.

 

 

 

Foto: Martin Jöchl

Das könnte Sie auch interessieren
Für den Newsletter anmelden