So, 17. Dezember 2017

"Spürte Luftzug"

31.05.2015 15:03

Gesimsteil fällt von Haus und trifft 16-Jährigen

Am späten Samstagabend ist in Wien-Neubau ein 16-jähriger Bursche von einem herabfallenden Gesimsteil eines Mehrparteienhauses verletzt worden. "Der Jugendliche hatte großes Glück, denn das ziegelsteingroße Mauerstück traf ihn lediglich am Fuß", sagte Polizeisprecher Thomas Keiblinger am Sonntag. Die Polizei sperrte die Myrthengasse und ermittelt wegen fahrlässiger Körperverletzung.

Kurz nach 23 Uhr geschah der Unfall. Der 16-Jährige war mit einem Freund in der Myrthengasse unterwegs. "Plötzlich spürte er einen Luftzug", sagte Keiblinger. Der Gesimsteil verfehlte den Burschen "lediglich um wenige Zentimeter", stürzte zu Boden, prallte ab und traf den 16-Jährigen am Fuß. Er erlitt Prellungen und Schürfwunden, wollte jedoch nicht von der Rettung behandelt werden.

Die Jugendlichen verständigten selbst die Polizei. Die Beamten entdeckten dann weitere, offensichtlich schadhafte beziehungsweise sanierungsbedürftige Mauerteile am Gebäude. Das Mehrparteienhaus wurde laut Polizei bereits saniert, das Gesims war schon teilweise renoviert worden.

Bis zum Abschluss der Instandsetzungsarbeiten bleibt die Myrthengasse sowohl für Fußgänger als auch für Fahrzeuge gesperrt. "Die Polizei ermittelt gegen die Gebäudeverwaltung wegen fahrlässiger Körperverletzung", sagte Keiblinger.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden