Fr, 24. November 2017

„Taufe“ am Mittwoch

08.04.2015 21:37

„Café Glockenspiel“ eröffnet

"Als uns im Büro die Kaffeemaschine eingegangen ist, standen wir vor zwei Möglichkeiten – eine neue zu kaufen, oder ein eigenes Kaffeehaus zu eröffnen!" Patrick Knittelfelder und Andreas Felleis haben sich für letzteres entschieden. Allerdings mussten sie bis zur Geburtsstunde ihres jüngsten "Gastro-Babys" gleich sechs Jahre ausharren!

Die Herbergsuche gestaltete sich nämlich gar nicht so einfach, bis schließlich Herbert Kloiber dem erfahrenen Duo in seinem Weihnachtsmuseum Türen und Tore öffnete um dem "Nachwuchs" im ehemaligen Café Glockenspiel ein passendes zu Hause zu bieten.

Keine barmherzige, sondern eine weise Entscheidung. Schließlich galt das Glockenspiel am schönsten Platz der Mozartstadt seit seiner Inbetriebnahme 1925 als absolute Goldgrube. "Seit zwei Wochen haben wir geöffnet, Einheimische, wie auch internationale Gäste ziehen uns vor Begeisterung nahezu den Teppich unter den Füßen weg!", gaben sich die Betreiber bei der offiziellen Eröffnung und "Taufe" durch Pfarrer Gerhard Viehhauser Mittwochabend sichtlich zufrieden.

Nächstes Projekt: "Hope City" in Mülln
Ins Traditionskaffeehaus locken neben dem mit Mahagoni-Möbeln altehrwürdigen Ambiente natürlich auch das reichhaltige Mehlspeisen-Sortiment von der Bäckerei Leimüller aus Seekirchen, Bristot-Kaffee sowie die beste Fischsuppe nördlich der Alpen. Auf den Lorbeeren wollen Knittelfelder und Felleis aber keineswegs rasten. Im Gegenteil: für ihr nächstes Projekt beweisen die Unternehmer ein geschicktes Händchen und vor allem eine soziale Ader. Im Herbst eröffnen sie in Mülln die "Hope City", eine Tagesbetreuungsstätte für Menschen am Rande der Gesellschaft!

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden