Sa, 25. November 2017

Mensch vs. Maschine

04.03.2015 14:54

Hugh Jackman jagt einfühlsamen Roboter „Chappie“

Verbrechen werden in diesem, in der nahen Zukunft spielenden Actionfilm durch Polizei-Roboter bekämpft. Eines Tages aber wird eine dieser Kampfmaschinen entwendet und neu programmiert: Chappie wird zum ersten Roboter, der nicht nur denken, sondern auch fühlen kann. Einer mächtigen Elite allerdings ist Chappie ein Dorn im Auge, also setzt sie alles daran, den empfindsamen Roboter zu eliminieren. Ab 6. März im Kino.

Chappie ist ein Wunderkind mit hellwachem Verstand. Was umso mehr erstaunlich ist, denn Chappie ist ein Roboter, der eigenständig denken und fühlen kann. Destruktive Kräfte – unter ihnen Hugh Jackman und Sigourney Weaver –, denen künstliche Intelligenz zutiefst suspekt ist, möchten aber sicherstellen, dass der Erste seiner Art auch gleich der Letzte ist.

Robocop trifft auf E.T.: Regisseur Neill Blomkamp ("District 9", "Elysium"), ein bekennender SciFi-Fan, mixt gekonnt Fantasy, Action und Paranoia, und das, ohne den Film zum bloßen Star-Vehikel zu machen. Vielmehr geht es um Andersartigkeit, die fast immer als Bedrohung empfunden wird, und um das Bemühen des Individuums – in dem Fall eines Maschinenmenschen – dazuzugehören. Smart, dynamisch, witzig.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden