Fr, 24. November 2017

WM der Gebirgselite

19.02.2015 16:29

Härteste militärische Gebirgswettkampf der Welt

Mit Rucksack, Ski und Gewehr quer durch die Tuxer Alpen: Die besten Alpintruppen in Europa treten bei der inoffiziellen Weltmeisterschaft der Gebirgssoldaten zu einer Monster-Skitour an.

Es ist der wohl härteste militärische Gebirgswettkampf der Welt. Rund 40 Kilometer und 4200 Höhenmeter von Igls bis in die Wattener Lizum, gespickt mit vielen alpinistischen und gefechtstechnischen Herausforderungen.

18 Mannschaften aus sieben Nationen

Bei der bereits siebten Auflage der „Edelweiß Raid 2015“, der inoffiziellen Weltmeisterschaft der Gebirgssoldaten, kämpfen sich kommende Woche 18 Mannschaften aus sieben Nationen (Österreich, Deutschland, Schweiz, Kroatien, Polen, Bulgarien und Russland) an zwei Wettkampftagen quer durch die Tuxer Alpen dem Ziel entgegen und gehen dabei bestimmt an ihre physische Leistungsgrenze.

Militärische Einsätze im Hochgebirge simuliert

Eine tolle Kondition ist unverzichtbar, aber längst nicht alles: Über schwierige Felsgrate klettern, Orientierungsaufgaben im Gebirge bewältigen, einen Verletzten bergen oder in alpinem Gelände scharf schießen – die militärischen Einsätze im Hochgebirge werden bei der alpinen Monster-Skitour bis ins kleinste Detail simuliert.

Sicherheit wird groß geschrieben

Damit beim Wettkampf für die Beteiligten auch alles in sicheren Bahnen abläuft, beobachten militärische Alpinspezialisten die Wetter- und Lawinensituation, um für alle Eventualitäten gerüstet zu sein. Auch ein Notarztteam wird vom Bundesheer gestellt.

Siegerehrung in Standschützen-Kaserne

Die schnellsten Teilnehmer werden am kommenden Donnerstag gegen 12 Uhr beim Ziel (Lager Walchen) erwartet. In der Innsbrucker Standschützen-Kaserne findet dann ab 19 Uhr die Siegerehrung statt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden