Mi, 18. Oktober 2017

Täter auf der Flucht

19.02.2015 09:47

Bewaffnetes Duo suchte Bregenzer Kiosk heim

Bewaffneter Überfall auf einen Kiosk in Bregenz am späten Mittwochnachmittag: Zwei vermummte Unbekannte - es dürfte sich laut Polizei um Jugendliche im Alter zwischen 17 und 20 Jahren handeln - stürmten mit Messer und vermutlich einer Pistole in das Geschäft und forderten von der Verkäuferin Bares. Danach traten sie die Flucht an, das Opfer blieb unverletzt. Eine Fahndung nach dem Duo - auch ein Polizeihubschrauber kam dabei zum Einsatz - blieb bislang ergebnislos.

Kurz vor 18 Uhr marschierten die beiden Täter vermummt und mit Kapuzenpullis bekleidet in den Kiosk, gingen zum Verkaufspult und kamen sofort zur Sache. Sie forderten von der Anwesenden Geld und verliehen dabei mit Waffe und Messer ihren Forderungen Nachdruck.

Viel gab es in dem Geschäft allerdings nicht zu holen, die Unbekannten mussten sich mit einer geringen Geldsumme begnügen, erklärte Polizeisprecherin Susanne Dilp am Donnerstagvormittag. Nach dem Überfall rannte das Duo aus dem Geschäft und in Richtung Schlossbergstraße davon.

Täterbeschreibung
Einer der beiden Täter war beim Überfall mit hellen Jeans und einem schwarzen Kapuzenpullover, einer "Militärhaube", schwarzen Handschuhen und schwarzen Schuhen bekleidet. Der andere Räuber trug schwarze Jeans, eine schwarze Jacke mit orangefarbener Aufschrift der Marke Bench, eine braune Mütze, eine Sonnenbrille und schwarze Schuhe.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 59133/80-3333 entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).