Do, 23. November 2017

„Wollte immer Sex“

10.02.2015 15:01

Zu viel Pornos: Türke von Frau geköpft

Keine Gnade kannte eine 49-jährige Türkin, deren Lebensgefährte häufig Pornos schaute und sie danach nötigte, "abartige Dinge" aus den Filmen nachzuspielen. Die Frau griff zu einem Küchenmesser und trennte laut der Zeitung "Hürriyet" dem 67-Jährigen den Kopf ab.

Der blutige Vorfall ereignete sich bereits am 30. Jänner in der südtürkischen Stadt Isparta. Wie "Hürriyet" weiter berichtet, waren die beiden trotz des großen Altersunterschieds seit September 2014 ein Paar. Der Mann versprach ihr sogar die Ehe, allerdings wollte er zunächst noch "zwei bis drei Monate" abwarten, um zu sehen, ob sie dann noch miteinander glücklich sind.

"Er wollte jeden Tag Sex"
Das Liebesglück wollte sich offenbar nicht einstellen, vielmehr entpuppte sich der 67-Jährige als Schläger, der schon nach wenigen Wochen begann, die Frau, eine alleinzerziehende Mutter, zu verprügeln. Außerdem "wollte er jeden Tag Sex. Er sah sich Pornofilme an und wollte, dass ich diese Dinge nachmache." Wenn sie sich weigerte, setzte es Hiebe.

Auch am 30. Jänner eskalierte ein Streit. Der Türke schlug diesmal nicht nur zu, sondern ging der Frau auch an die Kehle. Ihr zwölfjähriger Sohn ging erfolglos dazwischen und versteckte sich danach in einem anderen Raum. Der Polizei gegenüber schilderte die Frau die Vorfälle folgendermaßen: "Als er mich würgte, ist es mir gelungen, ihn mit dem Gesicht auf den Boden zu drücken. Er grunzte, als ich ihm mit dem Messer in den Nacken schnitt."

Da in den Storypostings keine sinnvolle Diskussion mehr stattgefunden hat und gegen die Netiquette verstoßende Postings überhandgenommen haben, sehen wir uns gezwungen, das Forum bis auf Weiteres zu deaktivieren.

Das könnte Sie auch interessieren
Für den Newsletter anmelden