Do, 23. November 2017

Geschenk des Himmels

09.01.2015 08:47

Jennifer Aniston: Tote Jugendliebe schickte Justin

Jennifer Aniston ist sich sicher: Justin Theroux ist ein Geschenk des Himmels. Doch während dieser Satz für andere nur eine Redensart ist, hat das für die Schauspielerin einen traurigen Hintergrund. In einem Interview mit der "New York Times" spricht die 45-Jährige jetzt über den tragischen Tod ihrer Jugendliebe und was das mit ihrem Verlobten zu tun hat.

Nach der Trennung von Brad Pitt hatte Jennifer Aniston lange Zeit kein Glück in der Liebe. Erst seit sie Justin Theroux getroffen hat, scheint die Schauspielerin angekommen zu sein.

Doch was die meisten nicht wissen: Die 45-Jährige traf bereits in ihren 20ern ihren Traummann, das Schicksal meinte es aber nicht gut mit den beiden. Ihre große Jugendliebe erlag nämlich einem Gehirntumor, wie die Aktrice jetzt in einem Interview mit der "New York Times" verrät. "Er war meine erste Liebe, fünf Jahre waren wir zusammen", so Aniston. "Er wäre der Eine gewesen. Doch ich war 25 und ich war dumm." Mittlerweile ist sich Jennifer Aniston aber sicher: Ihr verstorbener Freund passe immer noch auf sie auf, besonders in Liebesdingen. "Er muss mir Justin geschickt haben, damit ich es nochmals besser machen kann."

Mit Justin Theroux ist Jennifer Aniston nach der Scheidung von Brad Pitt 2005 endlich glücklich. Seit drei Jahren ist das Paar nun auch schon verlobt. Seitdem warten alle auf die Hochzeit. Allerdings ist Aniston da noch ganz entspannt: "Es ist auf jeden Fall ein großes Gesprächsthema, wir schwanken noch. Wollen wir einfach sagen, s***** drauf, wir machen es einfach, oder wollen wir krampfhaft versuchen, diese Zeremonie geheim zu halten, an der wir keinen Spaß haben werden, weil wir sie irgendwo versteckt in einem Käfig abhalten müssen?"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden