Sa, 25. November 2017

Einweisung in Klinik

02.01.2015 07:36

Mordversuch mit Kochtopf: Täter schlug im Wahn zu

Mit einem Kochtopf und einem Messer hat ein 92-Jähriger in Klagenfurt seine Ehefrau (85) attackiert. Die Pensionistin liegt nach wie vor schwer verletzt auf der Intensivstation. Ihr Mann wurde von der Untersuchungshaft in die Psychiatrie überstellt: Er soll unter Wahnvorstellungen leiden.

Im Verhör habe der Pensionist laut Polizei angegeben, schon Tage vor der Tat mit dem Gedanken gespielt zu haben, seine Frau zu töten. In der Nacht auf Mittwoch wollte der Klagenfurter seinen Plan offenbar in die Tat umsetzen.

Der Auslöser für die blutige Attacke ist noch nicht bekannt. Der 92-Jährige habe die Tat zwar nicht bestritten, könne sich daran aber nicht erinnern, heißt es. Das Opfer liegt nach einer Notoperation auf der Intensivstation und konnte bisher nicht befragt werden.

"Haben die Tatwerkzeuge sichergestellt"
Bei der Polizei geht man davon aus, dass der 92-Jährige mit einem Kochtopf, vermutlich auch mit einem Messer, die Frau attackiert hat. "Wir haben die Tatwerkzeuge sichergestellt", erklärt Staatsanwaltschaftssprecher Markus Kitz.

Wie es heißt, soll der 92-Jährige zur Tatzeit unter Wahnvorstellungen gelitten haben. "Der Mann dürfte zum Zeitpunkt der Tat nicht zurechnungsfähig gewesen sein", so Kitz. Er wurde in die Psychiatrie überstellt. Die Justiz wird einen Antrag auf Einweisung in eine Anstalt für geistig abnorme Rechtsbrecher stellen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden