So, 19. November 2017

Drama in Salzburg

22.11.2014 13:49

Bub auf Bauernhof mit Radlader umgekippt - tot

Ein neunjähriger Bub ist am Samstagvormittag auf dem Bauernhof seiner Eltern in Saalfelden im Salzburger Pinzgau tödlich verunglückt. Das Kind war mit einem kleinen Radlader - einem sogenannten Hoftruck - mit Arbeiten am Hof beschäftigt. Dabei kippte das Fahrzeug auf die linke Seite, der Bub wurde eingeklemmt.

Zu dem Unglück kam es laut Auskunft der Polizei kurz nach 9 Uhr. Der Neunjährige wurde vom Notarztteam des Rettungshubschraubers "Alpin Heli 6" vor Ort erstversorgt, und anschließend in das Landeskrankenhaus nach Salzburg geflogen.

Dort erlag der Bub kurz nach seiner Einlieferung seinen schweren Verletzungen. Die Eltern und Angehörigen werden von einem Kriseninterventionsteam des Roten Kreuzes betreut.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden