Mo, 20. November 2017

„Krone“-Interview

18.08.2014 08:00

Vance Joy: Lieber Star als Anwalt

Gefährliche Meeresströmungen sind gefürchtet, doch den Australier Vance Joy spülte sein Tophit "Riptide" direkt an die Spitze der Charts. Im "Krone"-Gespräch erzählt der sympathische Mittzwanziger, warum er sich gut vorstellen könnte, in Wien zu leben, und warum seine Karriere beinahe im feinen Anzug stattgefunden hätte.

Eigentlich hätte etwas Ordentliches aus James Keogh werden sollen – wie sein großer Bruder studierte er Jus. Doch schließlich ließ er sich von der Welle der Kreativität mitreißen, nahm den Künstlernamen Vance Joy an – und gab sich ganz seiner Musik hin. "Das Jusstudium war für mich wie ein Sicherheitsnetz. Aber als Anwalt habe ich mich nie gesehen", gibt er im "Krone"-Interview zu. "Vielleicht noch als Staatsanwalt. Bei uns in Australien sind das meistens gesetzte, altmodische Herren mit großem Ego – ein bisschen wie Rockstars in ihrer kleinen Welt."

Zum Rockstar in der großen weiten Welt machte ihn nun sein Song "Riptide", der als Sommerhit durch unsere Radios brandet. "Den Text dazu habe ich schon 2008 geschrieben, irgendwann hatte ich die Musik dafür und habe ihn online gestellt. Er wurde so oft angeklickt, dass mich mein heutiger Manager angerufen und gefragt hat, ob ich das mit der Musik nicht ernsthafter angehen möchte."

Einen Nachteil hat der Erfolg, der in seitdem rund um die Welt führt. "Ich bin kaum mehr zu Hause in Melbourne. Australien ist einfach immer und überall furchtbar weit weg", lacht er. "Es wäre sicher sinnvoll, nach Europa zu ziehen. Vielleicht nach London – aber Wien gefällt mir auch wirklich gut", gesteht er. Immerhin verpasste er hier seinem Debütalbum, das Anfang September erscheint, den letzten Schliff. "Mir ist noch kurzfristig ein Song eingefallen, den habe ich dann während meiner Promo-Tour in Wien aufgenommen."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden