So, 17. Dezember 2017

Banküberfall in NÖ

28.05.2014 16:47

Pistolero sperrte Angestellte in Tresorraum ein

Ein maskierter und bewaffneter Unbekannter hat Mittwoch früh einen Raubüberfall auf eine Bankfiliale im niederösterreichischen Möllersdorf verübt. Nachdem der Mann die drei anwesenden Angestellten im Tresorraum eingeschlossen hatte, ergriff er samt Beute die Flucht. Vom Täter fehlt jede Spur.

Der Unbekannte war gegen 7.15 Uhr in die Bankfiliale gestürmt und bedrohte die drei Mitarbeiter mit einer Pistole. Er forderte die Herausgabe von Bargeld und reichte den Opfern ein mitgebrachtes Plastiksackerl, in dem die Angestellten die Beute verstauten. Um ungehindert die Flucht antreten zu können, sperrte der vermummte Täter die Mitarbeiter danach kurzerhand in den Tresorraum und rannte gegen 7.50 Uhr mit der Beute aus der Bankfiliale.

Täter flüchtete in dunklem Pkw
Der Mann stieg laut Polizei in einen vermutlich dunkel lackierten Pkw - ähnlich einem Fahrzeug der Marke VW Golf - mit ausländischem Kennzeichen und raste davon. In der Zwischenzeit konnten die drei eingesperrten Opfer telefonisch die Polizei verständigen und wurden wenig später von den eintreffenden Beamten befreit. Die Angestellten waren unverletzt, erlitten jedoch einen Schock. Eine Sofortfahndung nach dem Flüchtigen verlief ergebnislos.

Der mit einer schwarzen Wollstrickmaske vermummte Täter wird laut Zeugen als 1,80 bis 1,85 Meter groß und sportlich beschrieben. Der Mann trug beim Überfall eine hellgraue Jeans, schwarze Sportschuhe mit weißer Sohle, eine dunkle Jacke und schwarze Handschuhe. Besonders auffällig war die gelbe Warnweste, die der Täter über die Jacke gezogen hatte.

Hinweise werden an das Landeskriminalamt Niederösterreich unter der Telefonnummer 059133/303333 erbeten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden