So, 19. November 2017

Was ist sexy?

21.04.2014 16:00

Wie Frauen sein und Männer sie haben wollen

Dass es beim Idealbild eines perfekten Körpers zwischen Männern und Frauen gravierende Auffassungsunterschiede gibt, ist nichts Neues. Ein britisches Lingerie-Label hat nun aber anhand einer Umfrage herausgefunden, welche körperlichen Attribute der Stars Männer und Frauen als perfekt empfinden. Das Ergebnis ist verblüffend.

Befragt man Frauen zu ihrem Schönheitsideal, so wünschen sich diese nicht zu große Brüste wie Jennifer Aniston, eine Wespentaille samt Waschbrettbauch wie Gwyneth Paltrow, schmale Hüften wie Emma Watson sowie einen Knackpo und die ellenlange Beine von Elle Macpherson. Dazu bitte das Haar von Herzogin Kate und das Gesicht von Cara Delevingne – so würden viele Frauen wählen, wäre der Körper ein Wunschkonzert.

Doch die Vorstellung der Männer von einem perfekten Frauenkörper treffen sie damit nicht: Denn wie die Umfrage eines britischen Lingerie-Herstellers Bluebella unter 1.000 Männern und Frauen ergab, wünschen sich die Herren der Schöpfung viel mehr Rundungen, als der perfekte Körper nach Frauenmeinung haben darf.

Männer wollen Kims Brüste
Wie die Männer angaben, dürfen die Brüste – wenig überraschend – gerne richtig prall sein wie bei TV-Sternchen und It-Girl Kim Kardashian. Der Bauch muss dafür nicht ganz so trainiert sein wie der von Gwyneth Paltrow - es reicht, wenn er relativ flach ist wie bei der britischen Schauspielerin Michelle Keegan. Kommen wir zur Hüfte: Da darf es, fragt man die Männer, so richtig kurvig zugehen: Während die Frauen Emma Watsons kaum vorhandene Hüfte präferieren, wünschen sich Männer Rundungen à la Kelly Brook.

Auch die Beine müssen nicht dünn sein wie bei Elle Macpherson, sondern lieber trainiert und gesund wie bei Rosie Huntington-Whiteley. Und während die Frauen sich bei der Frisur Herzogin Kates perfekte Föhnmähne wünschen, darf es laut den Männern gern etwas lockiger und luftiger zugehen – etwa wie bei Scarlett Johansson.

"Wolverines" Bizeps und Brads Frisur
Doch auch beim männlichen Körper gehen die Vorstellungen auseinander. Während die Herren sich einen Oberkörper wie Ryan Gosling und einen Bizeps wie "Wolverine" Hugh Jackman wünschen, reicht den Damen der wohlgeformte, aber keinesfalls übertrainierte Bauch eines David Gandy (britisches Männermodel) sowie die Oberarme von Brad Pitt. Apropos Brad: Die Mehrheit der Männer hätte gerne seine Frisur – allerdings die aus "Sieben" und nicht die aus "Troja" oder gar "Rendezvous mit Joe Black".

Geht es nach den Frauen, darf auf dem männlichen Kopf sehr wohl etwas Wildwuchs herrschen: Sie würden sich Harry Styles' Frisur und "Shades of Grey"-Darsteller Jamie Dornans Gesicht wünschen – inklusive Bart. Bärtig darf's auch bei den Männern sein, aber bitte dann so wie "Mister Metrosexuell" David Beckham. Dessen Fußballerwadeln finden sich beim weiblichen Idealbild wieder, wenn es um die perfekten Beine geht. Die Männer hätten lieber jene von Chelseas Mittelfeldkanone Frank Lampard.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden