Fr, 24. November 2017

Erstes Kind

04.03.2014 08:05

Hollywoodstar Scarlett Johansson ist schwanger

Hollywoodstar Scarlett Johansson ist schwanger. Die 29-jährige Schauspielerin sei im fünften Monat und erwarte ihr erstes Kind, berichtet am Dienstag das "People"-Magazin. Vater des Kindes ist demnach Johanssons Verlobter Roman Dauriac (kleines Bild).

Laut Insider-Information von "E! News" soll Scarlett Johansson bereits im fünften Monat sein. Erst vor einem halben Jahr hatte sie ihre Verlobung mit dem französischen Journalisten bekannt gegeben. Vorher war die Schauspielerin ("Lost in Translation") drei Jahre lang mit Hollywood-Kollege Ryan Reynolds verheiratet.

"Sexiest Woman Alive"
Johansson wurde im vergangenen Herbst vom Magazin "Esquire" bereits zum zweiten Mal zur "Sexiest Woman Alive" gekürt. Die 29-Jährige spricht jedoch nur ungern über ihren Sexappeal. "Eigentlich habe ich überhaupt nichts dazu zu sagen, weil dieses Thema so langweilig ist", sagte die Schauspielerin Ende letzten Jahres.

Dass sie oft auf ihr Aussehen und ihre Ausstrahlung angesprochen werde, führe sie auf ihre Kurven zurück. Es sei aber besser, auf der Liste der attraktivsten Frauen zu landen, als hässlich gefunden zu werden, sagte Johansson.

Ehren-Cesar erhalten
Erst am Samstag bekam Johansson in Frankreich den Ehren-Cesar verliehen. Die 29-Jährige nahm den Preis bei der Zeremonie im Pariser Theatre du Chatelet persönlich entgegen. Frankreich habe ihr und anderen Schauspielern als kulturelle Zuflucht für Filme gedient, die anderswo nicht gedreht werden konnten, erklärte die Mimin.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden