Sa, 25. November 2017

Trotz Hinweisschild

20.02.2014 16:30

Auto einer Hebamme während Noteinsatz abgeschleppt

Offenbar das Kind mit dem Bade ausgeschüttet hat ein Parksheriff in der Auhofstraße in Wien-Hietzing: Der Beamte ließ das Auto einer Hebamme, das in einer Ladezone stand, ruckzuck abschleppen. Dabei war Biggi D. bei einer dringenden Geburt anwesend - in solchen Notfällen gelten Ausnahmen vom Halte- und Parkverbot.

Seit dem Ostersonntag vor einem Jahr dürfen Geburtshelfer ihre Einsatzfahrzeuge - ähnlich wie ein Arzt im Dienst - auch in Verbotszonen abstellen. Doch diese Novelle dürfte sich zu dem Parksheriff noch nicht herumgesprochen haben.

"Ich war bei einer dringenden Entbindung und hatte das Schild 'Hebamme im Dienst' auf die Konsole gelegt. Als ich nach zwölf Stunden zurückkam, war das Auto mit der ganzen Notfallausrüstung weg", so die Hebamme zur "Krone".

Ihr Mann brachte die Wienerin noch in der Nacht zum Abschleppplatz nach Simmering, wo ihr ein Mitarbeiter das Fahrzeug sofort aushändigte, ohne dass sie etwas bezahlen musste. "Dennoch erhielt ich einen Strafbescheid mit dem Hinweis, dass ich gegen die widerrechtliche Abschleppung Einspruch einlegen soll", so Biggi D.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden