So, 19. November 2017

Die Queen freut‘s

22.01.2014 10:47

Prinz Harrys Antarktis-Bart ist ab

Prinz Harry (29) hat sich nach einem modischen Experiment mit einem Vollbart wieder für seinen alten Look entschieden. Am Dienstag präsentierte sich der Vierte der britischen Thronfolge glatt rasiert bei einer Willkommens-Veranstaltung für die Teilnehmer einer Südpol-Expedition.

Harry hatte zusammen mit einem Team verwundeter Soldaten im Dezember einen tagelangen Marsch durch Polarstürme und ewiges Eis zum Südpol zurückgelegt. Während der Tour war ihm ein roter Vollbart gewachsen.

Das Team war bereits Mitte Dezember zurückgekehrt, erst jetzt fand eine Willkommens-Pressekonferenz statt. Harry lobte erneut den Einsatz der kriegsversehrten Soldaten: "Ich hoffe, diese wirklich unglaubliche Leistung erinnert jeden daran, dass man alles schaffen kann, was man will." Mit der Aktion war Geld für die Organisation Walking With The Wounded gesammelt worden, die sich um Kriegsheimkehrer und deren Familien kümmert.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden