Mo, 21. Mai 2018

Um 500.000 Euro

27.12.2013 10:41

Kim K und Kanye West: Hochzeit im Weltall?

Sie sind schon ein sehr spezielles Paar, daher sollen Kim Kardashian und ihr Verlobter Kanye West sich einen ganz besonderen Ort für ihre Hochzeit ausgesucht haben: Angeblich planen die beiden, im Weltall zu heiraten. Der Flug zu den Sternen soll stolze 500.000 Euro kosten - ob es dort auch Buffet und Torte gibt, ist allerdings fraglich...

Nachdem Kanye West seiner Kim den Heiratsantrag in einem Baseballstation in San Francisco gemacht hatte, war eigentlich bereits klar, dass die Hochzeit der beiden etwas Außergewöhnliches werden dürfte. Doch nun zieht das Promi-Paar alle Register: Wie die "Sun" berichtet, planen die beiden einem Insider zufolge eine Hochzeit im Weltall.

West soll bereits Kontakt zu einer japanischen Firma aufgenommen haben, die Flüge in den Weltraum für Privatpersonen anbietet. Ein Vertrauer berichtet: "Kanye möchte etwas ganz Besonderes für sich und Kim. Mit dem Flug ins All möchte er alles übertrumpfen."

Reisekosten betragen 500.000 Euro
Allein die "Reisekosten" in die Umlaufbahn betragen über 500.000 Euro. Baby North wird leider nicht mit zu den Sternen reisen können, da sie noch zu jung ist. Kim und Kanye sind nicht die ersten Promis, die gerne ins All möchten. Auch Teeniestar Justin Bieber würde gerne eine Reise zu den Sternen machen, wie er vor einiger Zeit erklärte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Sieg gegen die Schweiz
Schweden erobert WM-Titel im Penaltyschießen
Eishockey
Serie A
Inter holt letztes Champions-League-Ticket
Fußball International
Primera Division
Barcelona besiegt Sociedad bei Iniesta-Abschied
Fußball International
Nachwuchs-Fußball
Niederlande holt U17-EM-Titel im Elfmeterschießen
Fußball International
Innenverteidiger
Maresic verlängert bis 2020 bei Sturm Graz
Fußball National
Spieler der Saison
Valon Berisha versteht Zulj-Wahl nicht
Fußball National
Achter Masters-Triumph
Nadal nach Sieg in Rom wieder Nummer eins
Tennis

Für den Newsletter anmelden