Do, 14. Dezember 2017

Schon einig?

16.11.2013 14:49

SP/VP wollen Luxuspensionen kürzen

Die von Bundeskanzler Werner Faymann in den Raum gestellte Beschneidung hoher Sonderpensionen scheint greifbar zu werden. Mittlerweile soll unter den Koalitionsverhandlern von SPÖ und ÖVP gar bereits Einigkeit für eine entsprechende Verfassungsbestimmung herrschen. Vizekanzler Michael Spindelegger rechnet beim umstrittenen Thema Luxuspension auch mit der Unterstützung der Opposition.

Wie der "Standard" unter Berufung auf ÖVP-Staatssekretär Reinhold Lopatka berichtete, wären jedenfalls die Pensionisten der Nationalbank, der Sozialversicherungsanstalten und der ÖBB, die Gemeindebediensteten in Wien und Graz sowie Altpolitiker betroffen.

Beim ORF wolle man dagegen nicht eingreifen, hieß es. Näheres wolle man kommende Woche bekannt geben. Vizekanzler Spindelegger erklärte am Samstag im Ö1-"Im Journal zu Gast" lediglich, dass man auf höhere Pensionssicherungbeiträge abziele.

Spindelegger rechnet mit Zustimmung der Opposition
Spindelegger zeigte sich zuversichtlich, auch die Opposition dafür gewinnen zu können: "Das möchte ich gerne mal sehen, wer da dagegen ist", sagte er, schließlich gehe es darum, "Luxuspensionen" auf Maß bringen. Die Zustimmung einer Oppositionspartei ist auch bitter notwendig, handelt es sich doch um ein gesetzliches Vorhaben, das mit einer Zweidrittelmehrheit im Parlament abgesegnet werden muss.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden