So, 21. Jänner 2018

Jede Stimme käuflich

11.07.2013 07:28

Vierjähriger als Bürgermeister in US-Kleinststadt

Wahrscheinlich ist er auch der jüngste Bürgermeister der Welt, der süßeste ist er wohl unbestritten: Robert "Bobby" Tufts, gerade einmal vier Jahre jung, wurde im August vergangenen Jahres Ortsvorsteher der US-Kleinststadt Dorset im Bundesstaat Minnesota. Nun kandidiert er für eine zweite Amtszeit - und bei dieser Wahl sind die Stimmen im wahrsten Sinne des Wortes käuflich.

Die kleine Touristenstadt Dorset hat gerade einmal 22 feste Einwohner, mit den Zweitwohnsitz-Bürgern schafft sie es auf 28 Personen. Einmal im Jahr wird der Bürgermeister, dessen Aufgabe im Wesentlichen in der Begrüßung der Touristen liegt, gewählt, obwohl der Ort formal gar keine öffentliche Verwaltung hat.

Jede einzelne Stimme ist käuflich
Der Wahlmodus zum Bürgermeister ist jedenfalls anders als in anderen US-Städten. Jeder Bürger, aber auch jeder Tourist, darf so oft wählen, wie er will bzw. es sich leisten kann - eine Stimme kostet einen Dollar. Beim "Taste of Dorset"-Festival am 4. August wird dann der nächste Bürgermeister aus allen Wahlkarten gezogen, beim letzten Mal eben der damals dreijährige Bobby.

"Er ist ein unglaublich süßer Racker"
Von seiner ersten Amtszeit sind jedenfalls viele Bürger begeistert, allen voran Emma Tufts, seine Mutter: "Er hat einen guten Job gemacht, vor allem weil er sehr viel PR für die Stadt gebracht hat." Aber auch der örtliche Sheriff steht auf der Seite des Dreikäsehochs: "Er ist ein unglaublich süßer Racker, und ich glaube, dass dies sehr viele hier so sehen. Er hat einfach eine gute Ausstrahlung und eine sehr liebe Persönlichkeit."

Seit einigen Wochen ist Bobby nun bereits voll im Wahlkampf für eine zweite Amtszeit, eine Wiederwahl ist höchst wahrscheinlich.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden