Mo, 20. November 2017

Hochkarätig besetzt

03.04.2013 15:37

Konzert im Vorfeld des „Life Ball“ mit Netrebko und Melles

Zum zweiten Mal wird am Vorabend des "Life Ball" ein hochkarätig besetztes Konzert im Wiener Burgtheater stattfinden. Unter dem Motto "United in difference" werden Stars wie Anna Netrebko, Sunnyi Melles, Nicholas Ofczarek sowie Christiane und Mavie Hörbinger am 24. Mai auf der Bühne stehen, wie die Organisatoren am Mittwoch bekannt gaben. Ex-US-Präsident Bill Clinton wird dem Konzert beiwohnen. Das Red Ribbon Celebration Concert zugunsten der Aids-Charity fand erstmals zum 20-jährigen Jubiläum des "Life Ball" 2012 statt.

Zwischen den klassischen Musikstücken werden kurze, pointierte Lesungen gehalten. Renommierte Opernstars wie Netrebko, Erwin Schrott, Elisabeth Kulman, Piotr Beczala, Ildebrando D'Arcangelo und Rene Pape werden für den musikalischen Rahmen sorgen. Begleitet werden die Solisten vom ORF Radio-Symphonieorchester Wien. Die Texte werden von Christiane Hörbiger, Sunnyi Melles, Nicholas Ofczarek und Mavie Hörbiger interpretiert. Die Performances orientieren sich am Thema "1001 Nacht" und spannen damit einen inhaltlichen Bogen zum 21. "Life Ball", der am Tag darauf unter diesem Motto im Rathaus stattfindet.

Der Reinerlös des Red Ribbon Celebration Concert geht an die Clinton Health Access Initiative (CHAI), einen langjährigen Partner des "Life Ball". Clinton wird als Repräsentant seiner Organisation anwesend sein und persönliche Worte an das Publikum richten.

Mütter und Kinder als ein Schwerpunkt
"Aids ist nach wie vor eine der größten gesundheitlichen Herausforderungen, der wir uns global stellen müssen. Es ist uns daher ein persönliches Anliegen, einen Teil zur Bekämpfung dieser Krankheit beizutragen und besonders jene vor einer HIV-Infektion zu schützen, die am meisten Hilfe benötigen: Frauen und Kinder", erklärten Anna Netrebko und Erwin Schrott ihr gemeinsames Engagement.

"Bei unserer Uganda-Projektreise im März dieses Jahres konnten wir uns von der Effektivität der Arbeit unseres Partners CHAI überzeugen. Für viele HIV-positive Schwangere ist es erstmals möglich, gesunde Kinder auf die Welt zu bringen und selbst Zugang zu lebenswichtiger Therapie zu erhalten. Um die Mutter-Kind-Übertragung von HIV aber wirklich gegen null zu bringen, ist noch sehr viel Einsatz nötig", sagte "Life Ball"-Organisator Gery Keszler.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden