So, 17. Dezember 2017

Angelobung, die 3.

11.09.2012 10:16

Lopatka neuer Staatssekretär im Außenministerium

Er kennt das Zeremoniell bereits: Zum dritten Mal in seiner Politiker-Karriere ist Reinhold Lopatka am Dienstag vom Bundespräsidenten für ein Regierungsamt angelobt worden - diesmal als Staatssekretär im Außenministerium. Nach der Zeremonie im Beisein von Bundeskanzler Werner Faymann und Vizekanzler Michael Spindelegger in der Hofburg kündigte Lopatka an, sich für eine stärkere Einbeziehung der nationalen Parlamente in der Europapolitik einzusetzen.

Der Staatssekretär, der ÖVP-Chef Spindelegger in allen außenpolitischen Bereichen unterstützen soll, will sich vor allem in der Europapolitik engagieren: "Ich halte es für bedeutend, dass neben den Regierungen vor allem auch die nationalen Parlamente und das EU-Parlament eingebunden werden." Es sei seine "Hauptaufgabe hier in Österreich, dafür zu sorgen, da wo jetzt Sorgen und Ängste sind, wo Vertrauen verloren gegangen ist, dass das wiedergewonnen wird - für das Projekt Europa", sagte Lopatka.

Lopatka ist bereits das dritte Mal Staatssekretär in einer Regierung. Zuvor diente er bereits im Finanzministerium und als Sport-Staatssekretär. Zuletzt war er außenpolitischer Sprecher der ÖVP im Nationalrat. Er folgt im Außenamt dem Karrierediplomaten Wolfgang Waldner, der als Landesrat der Volkspartei nach Kärnten wechselte.

Kärntner-Protest am Ballhausplatz
Am Ballhausplatz wartete eine Gruppe Demonstranten, die Neuwahlen in Kärnten forderten, auf die Regierungsmitglieder. Sie trugen Schaufel und Besen, um Kärnten symbolisch "auszukehren", und wollten einem Sprecher von Bundespräsident Fischer eine Petition übergeben, die eine Auflösung des Landtags fordert.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden