Mi, 22. November 2017

Frau (92) belästigt?

06.07.2012 09:11

Heimpfleger in Salzburg vom Dienst suspendiert

Heikle Ermittlungen im Seniorenheim Liefering in Salzburg: Da klagte eine 92-jährige Bewohnerin, von einem Pfleger sexuell belästigt worden zu sein. Der Mann bezeichnet die Vorwürfe als völlig aus der Luft gegriffen. Trotzdem wurde er von der Stadt Salzburg suspendiert, bis die Ermittlungen in diesem Fall abgeschlossen sind.

Auch die Angehörigen der betagten Frau erfuhren von den Anschuldigungen gegen den Pfleger. Aber niemand kann bis jetzt abschätzen, ob es tatsächlich zu sexuellen Übergriffen des Pflegers bei der 92-Jährigen gekommen ist oder nicht.

Die Stadt will in diesem Fall allen Verdachtsmomenten nachgehen: Die Vorwürfe gegen den Pfleger werden ganz genau untersucht. Der Mann selbst ist bis zum Abschluss der Ermittlungen vom Dienst im Seniorenheim suspendiert und darf das Haus nicht betreten.

Sowohl die 92-Jährige als auch der Pfleger werden derzeit psychologisch betreut. "Wenn sich die schrecklichen Vorwürfe bewahrheiten, ziehen wir sofort Konsequenzen und übermitteln die Ergebnisse unserer Untersuchung mitsamt einer Anzeige dem Staatsanwalt", meldete das Salzburger Magistrat am Donnerstag.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden