Di, 12. Dezember 2017

Völlig ausgerastet

16.04.2012 13:23

Steirer schlägt und tritt auf Freundin ein - Festnahme

In der Steiermark ist am Sonntag ein 22-jähriger Mann festgenommen worden, nachdem er seine um zwei Jahre jüngere Lebensgefährtin mit Schlägen und Tritten verletzt hatte. Zuvor hatte der Oststeirer das Auto der Frau beschädigt und ein Fenster ihres Hauses eingeschlagen.

Nach einem Lokalbesuch war der Mann mit seiner zwei Jahre jüngeren Lebensgefährtin in Streit geraten. Im Zuge dessen bedrohte er sie mit dem Umbringen und verletzte sie durch Schläge und Tritte. Laut Polizei fuhren die beiden dennoch gemeinsam zum Haus der 20-Jährigen im Bezirk Graz-Umgebung - dabei dürfte der Mann erneut aggressiv geworden sein.

Blutergüsse am gesamten Körper
Als sie gegen 7 Uhr am Sonntag vor dem Gebäude eintrafen, lief die junge Frau sofort ins Haus und ließ ihren alkoholisierten Lebensgefährten draußen stehen. Dies dürfte den Mann derart in Rage versetzt haben, dass er das Auto der 20-Jährigen beschädigte und ein Hausfenster einschlug.

Die verängstigte junge Frau alarmierte die Polizei, die den Oststeirer schließlich festnahm. Die 20-Jährige hatte am ganzen Körper Blutergüsse erlitten und wurde ins LKH Graz gebracht. Sie konnte nach ambulanter Behandlung jedoch wieder entlassen werden.

Oststeirer in Haft
Der 22-Jährige zeigte sich bei den Einvernahmen teilgeständig und wurde über Anordnung der Staatsanwaltschaft Graz wegen schwerer Nötigung, Körperverletzung und Sachbeschädigung in die Justizanstalt Jakomini (Bild) gebracht, so die Polizeiinspektion Eggersdorf bei Graz.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden