So, 17. Dezember 2017

Neuer Karriereweg

06.04.2012 14:42

Berlusconi wird an seiner eigenen Uni unterrichten

Italiens Ex-Regierungschef Silvio Berlusconi stürzt sich in neue Abenteuer: Der 75-jährige Medientycoon weiht im kommenden September seine neue "Universität der Freiheit" ein. Sie wird in einer Villa nahe Mailand untergebracht, die der 75-Jährige kürzlich erwarb. Berlusconi selbst wird an der Universität lehren, berichtete der Ex-Premier.

An der Universität werden auch Persönlichkeiten der internationalen Weltpolitik der letzten 20 Jahren unterrichten, kündigte Berlusconi im Interview mit der israelischen Tageszeitung "Yedioth Ahronoht" am Freitag an. "Sie werden für Jugendliche aus allen Ländern, die sich in den Dienst der Politik stellen wollen, Vorlesungen über Regierung und Freiheit abhalten."

Zudem plane der Medientycoon auch die Gründung einer Stiftung für den Bau von Kinderkrankenhäusern auf der ganzen Welt. Des Weiteren werde er sich verstärkt um seinen Fußballklub AC Milan kümmern.

Kein Interesse mehr am Amt des Premiers
Berlusconi, der seit November nicht mehr als Premier im Amt ist, bestritt, dass er 2013 seine Kandidatur für das Amt des Präsidenten einreichen wolle. Er werde auch nicht als Mitte-rechts-Kandidat an den Parlamentswahlen teilnehmen, die am Ende der Legislaturperiode im Frühjahr 2013 geplant sind. "Ich habe keinerlei Absicht, zum sechsten Mal für den Premierposten zu kandidieren", versicherte Berlusconi.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden