Do, 14. Dezember 2017

289 Blitzschläge

06.04.2012 10:29

Steiermark: Ganzer Ort nach heftigem Unwetter vermurt

Der Boden im Süden und Osten der Steiermark war ausgetrocknet und brauchte dringend Wasser - am Donnerstagabend kam dann endlich der Regen. Doch nicht überall haben sich die Steirer darüber gefreut. So ging gegen 18 Uhr über Paldau im Bezirk Feldbach ein Wolkenbruch nieder, durch den der Ort völlig vermurt wurde. Alle Straßen waren bis 20.30 Uhr gesperrt.

Ausgiebigen Regen gab es in der Ost- und Südsteiermark schon lange nicht mehr. Am Donnerstag ließen sich dann endlich die heiß ersehnten Wolken blicken, die sogleich heftige und äußerst ergiebige Niederschläge mit sich brachten.

"Ort zehn Zentimeter hoch vermurt"
"Man glaubt's nicht", sagte Franz Fink von der Feldbacher Feuerwehr. "In St. Stefan im Rosental war's um 18 Uhr noch staubtrocken - und nur einen Hügel weiter ist ein Ort zehn Zentimeter hoch vermurt worden." Der Wolkenbruch an sich dauerte zwar nur rund zehn Minuten, brachte aber geschätzte 20 Liter pro Quadratmeter und beschäftigte etliche Feuerwehrleute.

Der völlig ausgedörrte Boden konnte die Wassermengen nicht aufnehmen - Paldau wurde vom Schlamm überschwemmt.

289 Blitze in nur sechs Tagen
Ungewöhnlich für Anfang April waren auch die im Großraum Graz aktiven Gewitterzellen. Die Aldis-Blitzstatistik für die Steiermark wies am Freitag 289 registrierte Entladungen für April aus. Im Vorjahr wurden im gesamten Monat 487 Blitze gemessen.

Auch in den nächsten Tagen wird das Tief "Britt" weiterhin für Regen und kühle Temperaturen sorgen (siehe Infobox). Erst Anfang der kommenden Woche soll die Sonne wieder zum Vorschein kommen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden