Di, 21. November 2017

Untergetaucht

10.01.2012 14:38

Katy Perry sagt nach Trennung Auftritt ab

US-Sängerin Katy Perry (27) hat gut eine Woche nach Bekanntwerden der Trennung von Ehemann Russell Brand (36) einen Auftritt abgesagt und ist untergetaucht.

Zwei Tage vor ihrem geplanten Erscheinen bei der Verleihung der People's Choice Awards in Hollywood gab Perry am Montag via Twitter ihren Rückzieher bekannt. "Leider werde ich nicht teilnehmen können", verkündete die "Teenage Dream"-Sängerin, ohne allerdings einen Grund zu nennen.

Perry geht bei der Vergabe der beliebten Publikumspreise mit sieben Nominierungen ins Rennen, darunter als beste Sängerin, Pop-Künstlerin, Song, Musik-Video und TV-Gastauftritt.

Bei der Live-Show sollte die Kalifornierin nach den Plänen der Veranstalter auch auf der Bühne stehen, doch offenbar ist ihr noch nicht nach Rampenlicht zumute. Außerdem sollte die Show der erste gemeinsame Auftritt mit Russell Brand in diesem Jahr sein.

Brand hatte am 30. Dezember nur gut ein Jahr nach ihrer Hochzeit die Scheidung eingereicht. Im Oktober 2010 hatte das Paar in einer aufsehenerregenden Zeremonie in Indien geheiratet, den Standardpreis bezahlt und die normale Verpflegung in Anspruch genommen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden