Di, 21. November 2017

Hugh Hefner jubelt

19.12.2011 12:23

Lindsay Lohans „Playboy“-Ausgabe bricht alle Rekorde

Hugh Hefner reibt sich die Hände. Denn die kolportierten 750.000 Euro Gage, die er für die Nackt-Fotos von Lindsay Lohan ausgegeben hat, haben sich bereits bezahlt gemacht. Die "Playboy"-Ausgabe mit dem skandalösen Star verkauft sich in den USA wie die sprichwörtlichen warmen Semmeln.

Nicht nur, dass die "Playboy"-Hefte mit Lohan an den Zeitungskiosken in New York und Los Angeles bereits am ersten Tag vergriffen waren, die Händler überhäufen ihn auch noch mit Nachbestellungen. Ein Mitarbeiter des berühmten Männermagazins verriet: "Wir bekommen sogar Nachbestellungen aus Städten, in denen der 'Playboy' noch nie ausverkauft war." Es soll Käufer geben, die sich gleich mit mehreren Heften eingedeckt haben.

"Das Jänner/Februar-Heft mit Lindsay Lohan bricht alle Verkaufsrekorde!", jubelte Hugh Hefner am Wochenende auf Twitter über seinen gelungenen Coup, die junge Schauspielerin auf einer mehrseitigen Bildstrecke in dem Magazin völlig hüllenlos zu zeigen. Freude bereite ihm auch die Online-Ausgabe. Denn obwohl einige der Bilder schon vor dem Veröffentlichungstermin von einem Hacker ins Internet gestellt worden waren, sind die Abonnenten-Zahlen der Website in die Höhe geschossen wie nie zuvor.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden