Mo, 23. April 2018

Nach Schiffsunglück

22.10.2011 11:36

Iran: Unter Wasser gefangene Taucher tot geborgen

Die Rettungsaktion für die sieben Taucher, die nach dem Untergang eines Tauchschiffs vor der iranischen Küste in der Druckkammer gefangen waren, ist umsonst gewesen. Die Helfer konnten nur noch ihre Leichen bergen, nachdem sie die Druckkammer vom Schiff gelöst und an Land gebracht hatten, berichtete die iranische Nachrichtenagentur Fars am Samstag.

Das Tauchschiff "Kousha" war zu Wartungsarbeiten an einer Pipeline unterwegs und ist am Donnerstag bei stürmischer See gesunken. Die Retter hatten zunächst noch Hoffnungen, dass sie die sieben im Schiff verbliebenen Taucher lebend bergen könnten, da ihr Sauerstoff für 48 Stunden hätte ausreichen müssen. Die Hilfe kam allerdings zu spät.

Bei dem Schiffsunglück waren schon zuvor sieben Taucher gestorben, 73 Menschen konnten gerettet werden. Das Tauchschiff "Kousha" hatte iranische, indische und ukrainische Taucher an Bord.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Spanische Liga
Atletico nur 0:0, aber Barca noch nicht Meister!
Fußball International
Italien-Wahnsinn
Juve besiegt! Napoli macht Serie A wieder spannend
Fußball International
Nach 5:0 gegen Swansea
Manchester City weiter auf Rekordjagd
Fußball International
Schweizer Liga
Hütters Young Boys fehlt noch ein Sieg zum Titel
Fußball International
Abstieg fast sicher
Köln schafft Remis nach 0:2-Rückstand!
Fußball International

Für den Newsletter anmelden