Fr, 17. November 2017

„Brad wer?“

19.09.2011 11:25

Jennifer Aniston turtelt Brad Pitts Interview weg

Ende letzter Woche hat ein Interview mit Brad Pitt, in dem er für die Ehe mit Jennifer Aniston kaum gute Worte übrighatte, für Aufsehen gesorgt. Doch gerade eine zeigt sich davon wenig beeindruckt: Jennifer Aniston selbst. Die dachte sich wohl: "Wer braucht schon Brad Pitt?", und spazierte turtelnd mit ihrem Lover Justin Theroux durch New York.

Jennifer Aniston hat wohl das einzig Richtige getan: Sie hat gezeigt, dass sie mittlerweile über den Dingen steht. Denn anstatt sich zu dem Interview ihres Ex-Manns Brad Pitt, in dem er sein Leben während der gemeinsamen Ehe als "nicht mehr interessant" bezeichnete, zu äußern, genoss sie lieber mit Lover Justin Theroux einen gemütlichen Sonntagnachmittag in New York.

Turtelnd und Händchen haltend wurde das Paar fotografiert, wie es durch Manhattan schlenderte. Während Pitt im "Parade"-Interview meinte, es sei "eines der besten, klügsten Dinge, die ich je getan habe", dass er Angelina Jolie "zur Mutter meiner Kinder" gemacht habe, setzt Jennifer Aniston wohl mehr auf Bilder als auf große Worte.

Denn nach vielen gescheiterten Beziehungen scheint die 42-Jährige in Theroux nun den Mann gefunden zu haben, auf den sie sich in allen Lebenslagen verlassen kann. Und da ist es ihr vermutlich auch egal, dass sich Brad Pitt nur kurze Zeit später entschuldigte. Aniston sei "eine unglaublich großzügige, liebevolle und witzige Frau, mit der ich weiter eine Freundschaft pflege", so Pitt. Im Interview sei er missverstanden worden.

Foto: Viennareport

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden