Di, 12. Dezember 2017

Deluxe-CD-Box

16.09.2011 14:04

Hendrix' Konzerte im 'Winterland' auf vier Silberlingen

Von 10. bis 12. Oktober 1968 hat Jimi Hendrix mit seiner Band Experience in drei Tagen sechs Konzerte im legendären Winterland Ballroom in San Francisco gespielt. Jetzt sind diese unvergesslichen Auftritte, die noch nie vollständig auf Tonträger erhältlich waren, auf vier Silberlingen in einer Deluxe-Box mit dem schlichten Titel "Winterland" verewigt worden.

Schon einmal, Ende der 1980er-Jahre, wurden die 1968 angefertigten Mitschnitte vom Label Rykodisc zu einem posthumen - mittlerweile vergriffenen - Live-Album verarbeitet. Nun haben die Nachlassverwalter der 1970 verstorbenen Gitarren-Legende daraus ein schön aufgemachtes Boxset gefertigt, das bei Sony Music erschienen ist, und sich deutlich von der Rykodisc-Veröffentlichung unterscheidet.

Seltenes Interview als Bonus
Die CD-Box enthält neben den Konzert-Mitschnitten auch noch ein seltenes 19-minütiges Interview mit Hendrix, das wenige Wochen nach den Gigs am 16. November 1968 im Backstage-Bereich des Boston Garden geführt wurde.

"Winterland" dokumentiert Hendrix in Hochform, die Songauswahl ist exquisit (von "Manic Depression" über "Little Wing" bis zum famosen "Hear My Train A Comin'"). Atemberaubend auch Hendrix' Versionen von Bob Dylans "Like A Rolling Stone" (siehe Video), "Wild Thing" (Chip Taylor) und dem Cream-Klassiker "Sunshine Of Your Love" - jeden Abend modifiziert interpretiert. Und natürlich spielte er auch seine bekanntesten Songs wie "Purple Haze", "Foxy Lady", "Hey Joe", "Voodoo Child", "Red House" und "Star Spangled Banner".

Toll aufgemachtes Booklet
Das 36-seitige Booklet enthält neben prachtvollen, bislang unveröffentlichten Fotos der renommierten Rock-Fotografen Robert Knight, Allen Tannenbaum und Jim Marschall auch einen informativen Essay des "Rolling Stone"-Journalisten David Fricke. Einziger Kritikpunkt: Das Booklet verschweigt leider, aus welcher der insgesamt sechs Shows die jeweiligen Tracks stammen.

Abgemischt wurden die "Winterland"-Aufnahmen von Hendrix' langjährigem Studiotechniker Eddie Kramer, der bereits für das Album "Are You Experienced" mit dem Ausnahmemusiker zusammengearbeitet hatte.

"Winterland" gibt es in komprimierter Form auch als einfache, quasi
"Best of Winterland"-CD und für Vinyl-Liebhaber auf acht Langspielplatten gepresst.

Fazit: Mit der jetzt veröffentliche "Winterland"-Box dürfte die Plattenfirma echten Hendrix-Fans so etwas wie ein verfrühtes Weihnachtsfest beschert haben. Die musikhistorisch interessanten und erstklassigen Live-Mitschnitte werden die breite Masse vermutlich nicht ansprechen, gehören aber in die Sammlung eines jeden wahren Rock-Fans.

8 von 10 Tanzsälen

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden