Di, 21. November 2017

Raufgeklettert

09.09.2011 17:01

Betrunkener Elch hing im Geäst eines Baumes fest

Skandinaviens Elche sind bekannt für ihre Eigenarten und sorgen oft für manch komischen Zwischenfall. Doch was sich ein weibliches Exemplar dieser phlegmatischen Wiederkäuer jetzt in Südschweden erlaubte, war sogar für schwedische Augen nicht alltäglich. Im Vollrausch kletterte die Elchkuh einfach auf einen Baum.

Am Dienstag hörte Per Johansson aus dem Garten seines verreisten Nachbarn im südschwedischen Göteborg eigenartige Geräusche. Als er die Ursache der Lärmbelästigung ermitteln wollte und nachschauen ging, bot sich ihm ein äußerst komisches Bild: In der Krone eines Apfelbaumes steckte ein Elch fest. Das Tier konnte weder vor noch zurück und hing apathisch im Geäst. Wenig später stellte sich heraus, dass die Elchkuh total betrunken war.

Erst die eingetroffenen Rettungskräfte von Polizei und Feuerwehr konnte die besoffene Dame aus ihrer misslichen Lage befreien. Der Baum musste dafür allerdings einige Äste lassen. Ursache des Vollrausches waren vergorene Äpfel, die das Tier offensichtlich in zu großer Menge gefressen hatte.

Die Elchdame überstand die Rettungsaktion unverletzt, allerdings brauchte sie noch zwei Tage, um ihren Rausch auszuschlafen, ehe sich die befreite Elchkuh aus dem Garten von Johanssons Nachbarn wieder auf den Weg in den Wald machte.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden