Fr, 23. Februar 2018

Geld zurück

16.04.2005 15:26

Lohnsteuer-Aktionstag wird wiederholt

Der Lohnsteuer-Aktionstag des Finanzministeriums am vergangenen Donnerstag war ein großer Erfolg: 30.000 stürmten die 81 Standorte der Finanzämter bundesweit, um sich von den Beamten beraten zu lassen., wie man zu viel bezahlte Lohnsteuer zurückbekommt. Der Aktionstag wird deshalb am 28. April wiederholt.

Derzeit machen 2,5 Millionen Beschäftigte eine Arbeitnehmerveranlagung. 2,2 Millionen bekommen dabei Geld zurück. Insgesamt machen die Gutschriften pro Jahr 850 Millionen Euro aus, das ergibt im Schnitt 380 Euro für jeden. 500.000 Bürger aber machen keinen Lohnsteuerausgleich und schenken so dem Staat rund 200 Millionen Euro!

Lohnsteuer-Ausgleich lohnt sich
Eine Arbeitnehmerveranlagung kann jeder unselbstständig Beschäftigte per Post, beim Finanzamt oder via Internet einreichen. Die Frist beträgt fünf Jahre.
Geld zurück gibt es etwa, wenn sich das Gehalt geändert hat, wenn man die Firma gewechselt hat oder Sonderausgaben absetzen kann (z.B. private Krankenversicherung, Pensionsversicherung, Kirchenbeitrag).

Das könnte Sie auch interessieren
Für den Newsletter anmelden