Do, 23. November 2017

Mann in Todesangst

10.07.2011 16:14

Skrupelloser Räuber setzt Opfer (19) Messer an den Hals

Skrupellos ist ein Räuber in Mauer bei Amstetten im Mostviertel vorgegangen: In den späten Abendstunden lauerte er einem 19-Jährigen auf einem unbeleuchteten Weg auf. "Der Täter verfolgte den Jugendlichen und setzte ihm ein Messer am Hals an", berichtet ein Ermittler. Mit Bargeld flüchtete der Kriminelle.

Der 19-Jährige stand wohl Todesängste aus, als er von hinten plötzlich ein Messer am Hals spürte. "Der Täter wollte die Brieftasche des Opfers", berichtet ein Polizist. Der Jugendliche übergab dem Räuber die Geldbörse, aus welcher der etwa 20- bis 25-Jährige 350 Euro an sich nahm. Danach warf der 1,75 Meter große Täter das Porte­mon­naie weg und rannte davon. Der maskierte Räuber trug bei dem Überfall eine schwarze Hose, eine dunkle Weste sowie Adidas-Schuhe. Offenbar handelt es sich bei dem Gesuchten um einen Inländer: "Er sprach niederösterreichischen Dialekt."

Opfer erleidet schweren Schock
Der Kriminelle hatte den Coup wohl geplant: Denn das Opfer aus Amstetten war an einem unbeleuchteten Weg bei der Bahn unterwegs, außerdem war es zum Tatzeitpunkt bereits dunkel. Zeugen waren auch weit und breit keine unterwegs.

Der 19-Jährige blieb bei dem Raub zum Glück unverletzt, erlitt aber einen schweren Schock. Jetzt wird auf vollen Touren ermittelt. "Wer Hinweise zu dem Täter hat, soll sich bitte an die Polizei wenden", hießt es.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden