Do, 19. Oktober 2017

18.000 Euro Schaden

27.06.2011 16:54

Wirt fackelt nach Zechtour Container und Schuppen ab

Als "brandgefährlich" hat sich ein junger Gastronom aus Wiener Neustadt entpuppt: Der 20-Jährige soll kürzlich in den Morgenstunden auf einem Parkdeck und auf dem Areal einer Glaserei gezündelt haben. Anhand der Videoüberwachung konnte die Polizei den Verdächtigen nun ausforschen – Anzeige!

Zuerst ging ein Müllcontainer auf dem Parkdeck in der Ungargasse in Flammen auf, nur Minuten später brannte der Schuppen einer Glaserei in der Blumengasse. Der verursachte Schaden ist mit 18.000 Euro enorm. Für die Ermittler stand sofort fest: Hier war ein Brandstifter am Werk. Dieser konnte jetzt anhand von Videoaufzeichnungen ausgeforscht werden. "Der Täter wurde nämlich beim Zündeln auf dem Parkdeck gefilmt", heißt es.

Zündler muss sich vor Gericht verantworten
Bei dem Beschuldigten handelt es sich um einen Gastronomen aus Wiener Neustadt. Warum er die Feuer gelegt hat, ist noch unklar – Mitte der Woche soll der Wirt einvernommen werden. Bisher gab der 20-Jährige lediglich an, dass er in dieser Nacht zu tief ins Glas geschaut habe.

Eine Anzeige wegen Brandstiftung und schwerer Sachbeschädigung wurde von der Polizei bereits an die Staatsanwaltschaft übermittelt. Demnächst wird sich der mutmaßliche Zündler also vor Gericht verantworten müssen.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).