Do, 23. November 2017

Gerücht bestätigt

29.05.2011 00:07

Eigene Fernseh-Talkshow für Ö3-Star Robert Kratky

Eines der heißesten Gerüchte der Medienbranche wurde jetzt gegenüber der "Krone" als Tatsache bestätigt: Ö3-Chefmoderator Robert Kratky bekommt ab Herbst eine eigene Talkshow im ORF-Fernsehen.

"Nein, dazu will ich sicher nichts sagen", gibt sich der sympathische Radio-Star mit dem 47-Tage-Bart ungewohnt wortkarg. Andere Quellen sind ergiebiger: Kratky soll ab Herbst "wirklich tolle Stars" interviewen.

Coachen wird den Fernseh-Neuling der bekannte Fernsehmoderator und Buchautor Roger Willemsen. Der deutsche Publizist Willemsen soll auch im Background Robert Kratky perfekt auf die Interviews vorbereiten. Kratky hatte bereits einmal vor der Show "Helden von Morgen" den Start in eine TV-Karriere abgelehnt.

Knoll und Golpashin moderieren "Die große Chance"
Eine weitere Entscheidung ist fix: Tom Walek sucht noch für das neue ORF-Herbst-Event "Die große Chance" TV-taugliche Bewerber. Allerdings soll ihn dann Andi Knoll ersetzen. Knoll wird an der Seite der bildhübschen Doris Golpashin die neue Show moderieren.

Foto: Viennareport

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden