Mo, 20. November 2017

„Schlechter Tausch!“

20.05.2011 13:43

Bad Vigaun: 380-kV-Leitung wegen Kurzone umgeplant

Bad Vigaun ist immer schon das Nadelöhr in der 380-kV-Diskussion gewesen - jetzt haben die Leitungsplaner wieder für eine "Überraschung" gesorgt. Bei einer Infoveranstaltung in Hallein wurde am Donnerstagabend klar: Die Trasse ist wegen des Kurbezirkes umgeschwenkt worden. "Eine schlechte Variante", schimpfen Gemeindevertreter.

Im Tennengau ist zwischen Bad Vigaun und Golling noch offen, ob die Ost- oder die Westvariante kommt. Am Donnerstag versammelten sich Bewohner in Hallein zum vierten Info-Abend mit dem Betreiber APG (Verbund-Tochter). Am Eingang zur Salzberghalle bekamen sie einen "Orientierungsplan", der aber nur für Orientierungslosigkeit sorgt.

Michael Neureiter, Gemeinderat in Bad Vigaun zeigte sich erstaunt: "Die Karte weist jetzt erstmals unseren Kurbezirk in Bad Vigaun aus. Wir haben das zufällig entdeckt." Die 380-kV-Trasse über dem Ort und Adnet wurde deshalb nach Osten verschwenkt und berührt die von der Gemeinde ausgewiesene Kurzone nicht mehr. Das heißt nichts Gutes für Bad Vigaun: "Die Leitung reicht damit bis zu 84 Meter an die Häuser heran", war Neureiter fassungslos. Beim bisherigen Vorschlag lagen die Abstände zur Freileitung wenigstens bei 120 Metern. Was laut dem Salzburger Landeselektrizitätsgesetz aber immer noch viel zu wenig gewesen wäre.

Die Gemeinde ist jedenfalls auf ein Neues verunsichert. Auch Vizebürgermeister Alexander Sartori und die Gemeindevertreter Reinhard Baier, Fritz Holztrattner sowie Manfred Schönleitner sind sauer: "Des is Teufel tauscht! Eine schlechte Variante wird durch eine wahrscheinlich noch schlechtere ersetzt." Und es wird wieder einmal klar: "Überall wo die Abstände von 200 bzw. 400 Metern nicht eingehalten werden können, muss das Kabel kommen", fordert Gemeinderat Neureiter: "Das ist die einzige Lösung für Bad Vigaun!"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden