Di, 20. Februar 2018

Mindestens 3 Taten

30.04.2011 10:36

Mann schneidet Mädchen in der Steiermark Haare ab

Jetzt besteht endlich eine Chance, jenen Mann auszuforschen, der in der Steiermark Mädchen mit einer Schere die Haare abschneidet. Im oststeirischen Feldbach beobachtete ein 23-Jähriger den Täter, als er ein Kind zu Tode erschreckte. Vermutlich derselbe Mann kürzte am Dienstag bei zwei weiteren Kindern die Haare um jeweils 40 Zentimeter.

Der Vorfall ereignete sich gegen 17 Uhr in einem Mehrparteienhaus in der Feldbacher Hammer-Purgstallgasse. Dort spielten mehrere Kinder, als ein "Typ" ins Stiegenhaus kam. Laut Schilderung der Kinder ging alles sehr schnell.

Kurzhaarige Freundin entging Attacke
Der Mann schlich sich an die fünfjährige Maresa heran und kürzte die Haare der Slowenin um 40 Zentimeter. Zur kurzen Frisur ihrer Freundin soll er nur "blöd" gesagt haben. Doch dann fiel sein Blick auf die siebenjährige Fatima, die aus der russischen Föderation kommt. Auch ihr schnitt der Täter die Haare ab.

Eventuell weitere Opfer
Einem Zeugen zufolge hat der Mann am 15. April in derselben Straße auch einem Kind, das hinter seiner Mutter ging, die Haare gekürzt. Werner Rampitsch vom Landeskriminalamt: "Das Opfer ist uns unbekannt, die Dunkelziffer bei derartigen Fällen vermutlich hoch.

Hinweise werden an die Polizei Feldbach unter der Telefonnummer 059133/6120 oder das Landeskriminalamt unter 059133/6033-33 erbeten.

von Manfred Niederl, "Kronen Zeitung"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden