So, 19. November 2017

Via Webcam

13.04.2011 17:21

Sportfreunde sind live beim St. Pöltner Stadionbau dabei

Torjubel aus Tausenden Kehlen soll bereits im Sommer 2012 über den Ratzersdorfer See schallen. Denn nahe des Freizeitareals wird derzeit in St. Pölten das neue Stadion errichtet. Fußballfans können den Baufortschritt jetzt live am Computer beobachten. Landesrätin Petra Bohuslav: "Jetzt schalten wir die Webcam frei!"

Über das Vorankommen der Arbeiter mit ihren Baggern und Kränen bei der Errichtung des neuen Stadions der Landeshauptstadt kann man sich ab sofort jederzeit im Internet informieren. "Eine Kamera liefert dazu die Live-Bilder. Derzeit sind bereits Teile des Tribünenwalls sowie die ersten Dachstützen zu sehen", erklärt Bohuslav.

26 Millionen Euro investieren Land, Bund und Stadt in die künftige Heimstätte des SKN St. Pölten. "Nun kann sich jeder Bürger überzeugen, dass das Geld gut angelegt ist", heißt es. Alles, was man noch dazu braucht, ist ein Computer mit Internet-Anschluss. Unter www.sportwelt-noe.at läuft der Stadionbau live.

von Christoph Weisgram, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden