Mo, 18. Dezember 2017

Nach Abrissarbeiten

22.03.2011 19:44

Struber-Kaserne als Test-Terrain für Suchhunde-Staffel

Nach den ersten Abrissarbeiten gleicht die Struberkaserne in Salzburg-Taxham einem Schlachtfeld. Schutt, Ziegel und Mauerreste. Wo bald 300 neue Wohnungen entstehen, bieten sich derzeit ideale Bedingungen für das Spezial-Training der Suchhundestaffel. Ein "Krone"-Lokalaugenschein.

Was in Salzburg-Taxham einem Katastrophen-Szenario ähnelt, ist für die Suchhundestaffel ein fast perfektes Übungs-Terrain. Staubig, dreckig, unkontrolliert. "Solche Bedingungen findet man selten", organisierte Kommandant Arthur Novak mit Hilfe von Heer und Alpine ("Die Unterstützung ist großartig") ein Spezial-Training für Suchhunde. Eben unter Verhältnissen, die es sonst nur im Ernstfall gibt.

"Diese Übungsbedingungen sind besonders"
Wolfgang Wodrich und die Helfer der Pfadfindergruppe Abtenau verschanzten sich als "Opfer" in der Schutthalde. "In frischen Trümmern", so Hundeführerin Manuela Hellermann, "wird das Bewusstsein von Hund und Mensch geschärft", bereitet sie ihren Golden Retriever Attila auf die Suche nach den Verschütteten vor.

Eine Faustregel: "So wenig betreten wie möglich, aber so viel wie nötig", weiß Kollegin Sylvia Groß, die mit ihrem Hund Tasso dabei ist. Franz Pach, seit 15 Jahren bei der Staffel, reiste aus Wien an: "Diese Übungsbedingungen sind besonders." Schnell nimmt Schäfer "Aero" die Witterung auf. "Das Rettungshundewesen ist die vernünftigste Sache für Hunde", war Pach in Galtür und Willemsburg im Einsatz. Auch Johanna Novak ist einsatzerprobt: "Ich bin seit 1983 dabei", schickt sie Airedale-Terrier Komet in die Trümmer. Das "Opfer" hat er sofort gefunden.

von Max Grill, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden