Sa, 18. November 2017

Termin fixiert

15.03.2011 12:04

Prozess nach Baby-Entführung startet Anfang April

Der Prozess gegen jene Tirolerin, die im Juni des vergangenen Jahres ein damals drei Monate altes Mädchen – die Enkelin des ehemaligen Skistars David Zwilling – in einem Salzburger Kaufhaus entführt haben soll, findet am 11. April am Innsbrucker Landesgericht statt. "Das Verfahren wird Richter Markus Neyer führen", so der Sprecher des Landesgerichts, Thomas Lechner.

Der Frau wird von der Anklage neben Kindesentziehung das Verbrechen der Untreue und Urkundenfälschung vorgeworfen. Die 33-Jährige soll ihren ehemaligen Arbeitgeber um einen Betrag jenseits der 50.000 Euro erleichtert haben.

Die Tirolerin hatte das Mädchen entführt, während deren Mutter gerade Gewand in einer Umkleidekabine anprobierte. Obwohl das Einkaufszentrum unmittelbar danach abgeriegelt worden war, gelang der mutmaßlichen Täterin die Flucht.

Aufgrund der veröffentlichten Bilder aus der Überwachungskamera gingen jedoch bald Hinweise ein. Eine großangelegte Fahndung führte schließlich zum Erfolg. Die Frau wurde fünf Stunden nach der Entführung in Bayern in Grenznähe zu Tirol festgenommen. Das Baby konnte den Eltern unverletzt und wohlauf übergeben werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden