Sa, 21. Oktober 2017

Gerüchte angeheizt

09.03.2011 13:26

Trägt Middleton so ein Kleid mit Federn zur Royal-Hochzeit?

Da kann das britische Modehaus Alexander McQueen noch so sehr leugnen, der königliche Hof habe das Brautkleid für Prinz Williams künftige Frau bei ihm bestellt: Bei der Pariser Modewoche stellten sich die Zuschauer natürlich doch Kate Middleton in einem der Hochzeitskleider vor.

Die britische Designerin Sarah Burton, die seit McQueens Selbstmord im vergangenen Jahr für das Haus entwirft, zeigte am Dienstagabend in der geschichtsträchtigen Conciergerie in der Pariser Innenstadt viele Kleider, die mit Federn und mehrschichtigem Organza aufgebauscht waren. Als Kontrast zu den üppigen und weichfallenden Materialien nähte sie silberne Reißverschlüsse und ledernes Zaumzeug in die Kleider ein.

Zum Abschluss der Schau führten Mannequins der Tradition folgend mehrere Brautkleider vor - hier setzte Burton auf einen ärmellosen, eng anliegenden Schnitt mit schmaler Korsett-Taille, der von der Hüfte abwärts weit und teils buschig ausfällt. Bei einem der Kleider ging der Rock in eine üppige Schleppe aus Organza über.

Prinz William und seine Verlobte heiraten Ende April, seit Monaten wird spekuliert, wer das Kleid der Braut entwirft. Das Modehaus McQueen widersprach am Wochenende dem Gerücht, dass es den Auftrag erhalten habe. Die "Sunday Times" hatte unter Berufung auf Branchenkreise berichtet, "die begehrteste Bestellung" sei bei Burton eingegangen. Das Kleid werde eine Kombination aus Kates eigenem Design und Burtons Ideen sein.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).