Mo, 11. Dezember 2017

"Otto der Mutige"

23.02.2011 18:17

Chef vertreibt zum 2. Mal Einbrecher aus Supermarkt

Einbruch lohnt sich hier nicht! Dieses Schild könnte Otto Fendt (kleines Bild), Seniorchef der Spar-Filiale in Erlauf im Bezirk Melk getrost in die Auslage hängen. Denn schon zum zweiten Mal ist es jetzt dem rüstigen Geschäftsmann gelungen, Einbrecher in die Flucht zu schlagen. Die Beute blieb zurück.

Alles lag schon feinsäuberlich in Schachteln bereit zum Abtransport. Und dennoch mussten die Eindringlinge ihre Beute, Zigaretten im Wert von 10.000 Euro, am Tatort zurücklassen. "Ich wollte Holz im Ofen nachlegen. Da hab ich das Poltern im Lager gehört", schilderte Seniorchef Otto Fendt. Er hatte die Einbrecher mitten bei ihrer kriminellen Arbeit überrascht.

"Otto der Mutige"
Angesichts des resoluten Kaufmanns ergriffen die Männer sofort die Flucht. So wie schon einmal – damals hatte sich "Otto der Mutige", wie ihn die Dorfbewohner von Erlauf auch nennen, mit einem Holzprügel bewaffnet. Den schwang er damals so bedrohlich, dass das Quartett Hals über Kopf davonlief. "Und wenn die es noch so oft versuchen, bei mir haben Einbrecher keine Chance", so Fendt.

von Mark Perry und Franz Crepaz, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden