Fr, 24. November 2017

Lehrlingsförderung

21.02.2011 18:03

Ministerium streicht 3.000 Euro für den Praxistest

Karriere mit Lehre! Dieses Schlagwort hört man von den verantwortlichen Politikern immer wieder. Doch jetzt wurde von einem Tag auf den anderen die Förderung nach dem Praxistest zur Mitte der Lehrzeit ausgesetzt. Völlig unvermutet fallen so 3.000 Euro weg, die vor allem kleinere Betriebe bitter notwendig hätten.

Tausenden Salzburger Betrieben flatterte Ende Jänner ein Brief der Wirtschaftskammer ins Haus. Mit einer schlechten Nachricht. Am 28. 1. hatte das Wirtschaftsministerium beschlossen, die Förderung für den "Ausbildungsnachweis zur Mitte der Lehrzeit" mit Anfang Februar einzufrieren.

"Wir wurden völlig überrumpelt", sagt Peter Doppler, der "Stofflerwirt" von St. Michael im Lungau, bei dem die kurzfristige Streichung für eine äußerst kuriose Situation sorgt.

"Unser Kochlehrling Martina war im Herbst bereits für die Zwischenprüfung angemeldet, wurde aber aus organisatorischen Gründen nicht drangenommen", berichtet der Wirt. Da seine ausgezeichnete Nachwuchskraft, die bisher alle Fächer mit "Sehr gut" absolvierte, bis 1. Februar keine Einladung zum Nachholen des Praxistests erhalten hat, gibt es auch die 3.000 Euro Förderung nicht mehr.

Wirte sprechen von "Ungleichbehandlung"
"Eine absolute Ungleichbehandlung einiger Betriebe", ärgert sich Peter Doppler. "Gerade wir im Gastgewerbe haben einen enormen Bedarf an gutem Personal. Dass jetzt dieser Anreiz für die Ausbildung junger Leute wegfällt, ist für mich völlig unverständlich." Die Folge: "Als kleiner Betrieb müssen wir uns von einem unserer drei Lehrlinge trennen."

"Wir haben die Kammer vorgewarnt, dass wir diese Förderung aussetzen müssen, weil im Fonds nicht mehr genug Geld vorhanden ist", versteht Ministersprecherin Waltraud die Überraschung nicht. "Derzeit verhandeln die Sozialpartner eine Neuregelung, bisher aber ohne Ergebnis."

von Gernot Huemer, Kronen Zeitung
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden