Mi, 17. Jänner 2018

Aus gegessenem Tier

10.02.2011 11:30

US-Restaurant verkauft zum Steak die Handtasche

Mit einer ungewöhnlichen Aktion macht ein New Yorker Restaurant auf sich aufmerksam: Zum verzehrten Steak gibt es bei Marlow and Sons im hippen Stadtteil Williamsburg nämlich die passende Handtasche. Besucher des Restaurants sollen das zu sich genommene Essen auf Dauer in Erinnerung behalten und deshalb Accessoires aus der Haut der gegessenen Tiere erwerben können.

"Wir wollen etwas, an dem die Leute auch über das Essen hinaus Freude haben können", sagte die Frau des Restaurantbesitzers, Kate Huling. "Sie kommen rein, sie essen, sie gehen und denken normalerweise an etwas anderes." Mit den Taschen hingegen werde das Tier "bewahrt und geehrt".

Regionale Bioprodukte
Marlow and Sons verwendet hauptsächlich regionale Produkte. Massenprodukte sollen die Taschen, die mitterlweile zum New Yorker "It-Bag" geworden sind und Kultstatus genießen, aber keine werden. "Wir halten das Angebot bewusst kein, alle paar Wochen kriegen wir etwa zehn bis 20 Taschen rein", so Huling. Die Tiere, die bei Marlow and Sons auf dem Teller, beziehungsweise im Schaufenster landen, kommen alle aus Bio-Haltung, wie Huling betont. "Die Menschen sollen sich des ganzen Prozesses bewusster werden, immerhin essen sie diese Tiere."

Neben Taschen können die Restaurantbesucher auch Gürtel, Geldbörsen und Hüte sowie Pullover aus Wolle und Kaninchenfell erwerben, sobald das jeweilige Tier verzehrt wurde. Huling zufolge werden die von der Krise getroffenen lokalen Gerbereien, in denen das Leder für die Produkte hergestellt wird, sowie die New Yorker Modeindustrie ebenfalls von der Idee profitieren.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden