So, 17. Dezember 2017

Ereignisreiches Jahr

25.01.2011 15:54

Residenzgalerie '10 mit Besucherplus von vier Prozent

Die Residenzgalerie blickt auf ein ereignisreiches Jahr 2010 zurück. Obwohl der Museumsbetrieb 97 Tage wegen notwendiger Baumaßnahmen geschlossen war, besuchten 45.917 Personen die Galerie in der Stadt Salzburg. Dies bedeutet ein Plus von vier Prozent gegenüber 2009 (44.156 Personen bei 91 Schließtagen).

Eröffnet wurde mit der Präsentation des Sammlungsbestandes unter dem Titel "Die ganze Pracht", die anlässlich des ersten umfassenden Gesamtverzeichnisses der Gemälde gezeigt wurde, wie es am Dienstag hieß.

Auf rege Beteiligung stieß einmal mehr das vielfältige Vermittlungsprogramm mit Kunstgesprächen, Führungen, Familienworkshops, Konzerten, Kindergeburtstagen, einer Jugendkreativwoche im Sommer und Tanznachmittagen mit historischen Tänzen. Begeistert aufgenommen wurden neue ungewöhnliche Angebote wie "Videobox - alte Meister und neue Medien" und ein Graffitiworkshop.

Erfolgreich waren ebenso die beiden Ausstellungen der Reihe "Wir machen Museum - "Lebensspuren" sowie "Pop & Pomp". Ein weiterer wichtiger Schwerpunkt wurde mit den museumsdidaktischen Programmen für Kindergärten und Schulen gesetzt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden