Mi, 13. Dezember 2017

"Spiel" mit dem Feuer

23.01.2011 18:16

Fünfjähriger löste Brand in Halleiner Wohnhaus aus

Beim Spielen hat ein Fünfjähriger am Samstag in Hallein versehentlich die Matratze seines Stockbetts angezündet. Die Mutter bemerkte die Flammen gerade noch rechtzeitig. Sie und ihr Mann brachten die vier Kinder in Sicherheit und schlugen Alarm. Ein in der Nähe wohnender Feuerwehrmann eilte sofort zu Hilfe.

Der Bub dürfte sich in einem unbeobachteten Moment gegen 21.30 Uhr ein Feuerzeug geschnappt haben. Schon wenige Minuten nachdem er die Matratze im Kinderzimmer angezündet hatte, bemerkte seine Mutter den Geruch. Sie versprühte den Inhalt eines Handfeuerlöschers, es brannte aber dennoch weiter. Die Frau und ihr Mann brachten sich und die vier Kinder in Sicherheit und riefen die Feuerwehr.

Feuerwehrmann aus der Nachbarschaft eilt zu Hilfe
"Ich wohne ganz in der Nähe. Als der Alarm losging, bin ich sofort zur angegebenen Adresse gefahren. Im Auto hatte ich einen Sechs-Kilo-Feuerlöscher. Die Familie wartete im Freien. Ich lief ins Haus – überall war schon dichter Rauch – und versprühte den ganzen Schaum", schilderte Feuerwehrmann Josef Tschematschar (63). Dann trafen auch schon seine Kollegen ein.

"Wir mussten nachlöschen, die anderen Bewohner beruhigen und das ganze Haus belüften", schilderte der Floriani-Kommandant Otto Miller. Zehn Menschen erlitten leichte Rauchgasvergiftungen.

von Manuela Kappes, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden