Do, 23. November 2017

„Eine Schießerei!“

18.11.2010 08:39

Jugendliches Duo sorgte mit Softgun für Lärm - Anzeige

Brisanter Polizeieinsatz am Dienstag kurz vor Mitternacht im Lehener Park in Salzburg: Ein Spaziergänger schlug Alarm, weil er mehrmals ein lautes Knallen hörte - er befürchtete eine Schießerei. "Wir sind auf zwei Lehrlinge getroffen. Der eine hat Schweizerkracher geworfen, der andere hat Schießübungen mit einer Softgun gemacht. Zum Glück hat er die Attrappe sofort zur Seite gelegt. Denn wenn in der Dunkelheit auf einen Polizisten gezielt wird, kann der aus der Entfernung unmöglich erkennen, dass die Waffe nicht echt ist", hieß es vonseiten der Polizei.

Es war gegen 23 Uhr, als der Spaziergänger den Polizei-Notruf wählte. "Im Lehener Park gibt es eine Schießerei!", schlug der Mann Alarm. Major Christian Voggenberger vom Landeskriminalamt zur "Krone": "Wir waren mit vier Beamten in Zivil sofort vor Ort. Denn wenn es heißt 'Schusswechsel', dann zählt jede Sekunde." Weitere Polizeipatrouillen kamen nach.

Burschen blüht Anzeige
Einer der Burschen ist 17 Jahre alt, sein Freund hat erst am Sonntag seinen 18. Geburtstag gefeiert. Jetzt erwartet sie beide eine Anzeige. Denn im Land Salzburg gilt seit dem 25. September das Gesetz, dass Personen unter 18 Jahren keine Softguns bzw. keine Gegenstände besitzen dürfen, "die Waffen ähnlich sehen, die zum Töten von Menschen geeignet sind", so der Text der Verordnung.

Das hat das Land Salzburg beschlossen, nachdem unter anderem in einer Schule ein 15-Jähriger eine Klassenkameradin (16) mit einer Softgun bedroht und zu Tode erschreckt hat.

Kronen Zeitung
Symbolbild
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden