Mi, 22. November 2017

Tauschgeschäft

14.11.2010 14:46

Charlotte Roche bietet Wulff Sex für Atom-Veto

Charlotte Roche hat sich in ihrem Kampf gegen die Atomkraft mit einem unmoralischen Angebot zu Wort gemeldet: Die deutsche TV-Moderatorin und Buchautorin ("Feuchtgebiete") bietet Deutschlands Bundespräsidenten Christian Wulff Sex mit ihr an, wenn er das Gesetz mit den längeren AKW-Laufzeiten ablehnt.

"Ich würde anbieten, mit ihm ins Bett zu gehen, wenn er es nicht unterschreibt", sagte die 32-Jährige dem "Spiegel". Sie habe schon mit ihrem Mann darüber gesprochen, er sei einverstanden.

Wulff muss noch dieses Jahr entscheiden, ob das Atomgesetz rechtmäßig zustande gekommen ist und ob es von Union und FDP ohne Zustimmung des Bundesrats durchgesetzt werden kann. Es sieht längere Laufzeiten für die deutschen Atomkraftwerke vor.

Roche gilt als vehemente Atomkraft-Gegnerin. Vergangene Woche hatte sie beim Protest gegen den Castor-Transport nach Gorleben auch zum strafbaren "Castor Schottern" aufgerufen, dem Entfernen von Steinen aus dem Gleisbett, um die Zugstrecke zu blockieren.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden